Wir möchten auf unserer Internetseite Dienste von Drittanbietern nutzen, die uns helfen, unsere Werbeangebote zu verbessern (Marketing), die Nutzungsweise unserer Internetseite auszuwerten (Performance) und die Internetseite an Ihre Vorlieben anzupassen (Funktional). Für den Einsatz dieser Dienste benötigen wir Ihre Einwilligung, welche jederzeit widerrufen werden kann. Informationen zu den Diensten und eine Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter „Benutzerdefiniert“. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.



Das sich verbessernde Pandemie-Geschehen, dank fortschreitender Impfungen und anhaltend sinkender Infektionszahlen, ermöglicht seit Juni 2021 wieder viele Veranstaltungsformate in Bayern. Auch der Messebetrieb läuft seit 1. August 2021 wieder.

Rechtliche Vorgaben zur Durchführung von Veranstaltungen

Alle wichtigen Informationen zu den Corona-Regeln bei Veranstaltungen in Nürnberg

Info Icon
  • Medizinische Maske verpflichtend in geschlossenen Räumen (Ausnahmen & Details s.u.)
  • 3G-Nachweis* verpflichtend in geschlossenen Räumen ab 7-Tage-Inzidenz von 35 | immer bei Messen und Veranstaltungen von mehr als 1.000 Personen
  • Freiwilliger 2G**- oder 3G-plus***-Nachweis: Keine Maskenpflicht und Personenobergrenzen (Details s.u.)
  • Kapazitätsgrenzen: bis zu 25.000 Personen | bei Messen bis zu 50.000 Personen (Ausnahmen & Details s.u.)
  • Infektionsschutzkonzepte verpflichtend bei Veranstaltungen ab 100 Personen | ab 1.000 Personen obligatorische Vorlage bei zuständiger Behörde
  • Kontaktdatenerfassung verpflichtend
* Geimpft | Genesen | Getestet ** Geimpft | Genesen ***Geimpft | Genesen | Getestet mit PCR-Test



Veranstaltungsplanung in Corona-Zeiten

Die Eindämmungsmaßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, die daraus gewonnenen Erkenntnisse und die erfolgreiche Impfstrategie zeigen deutschlandweit ihre Wirkung. Die neue bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung vom 1. September 2021 trägt diesen positiven Entwicklungen der letzten Monate Rechnung und beinhaltet weitreichende Lockerungen in allen Lebensbereichen. Dies ermöglicht einen großen Schritt zurück zur Normalität, insbesondere auch für die Veranstaltungswirtschaft. Es erleichtert die Planung und Umsetzung vielfältiger Formate und gibt Sicherheit.

Weiterhing tragen bestimmte Auflagen und konkrete Infektionsschutzkonzepte dafür Sorge, dass Tagungen, Kongresse und Messen für jeden Beteiligten mit dem größtmöglichen Gesundheitsschutz durchführbar sind. An dieser Stelle haben wir für Sie übersichtlich aufbereitet, was Sie dennoch berücksichtigen müssen.

Thumbnail YouTube Video "Endlich wieder persönliche Begegnungen auf Tagungen und Kongressen #Stadtglück"

Aktuelle Rechtsgrundlage

Allgemeingültige Vorgaben

Stets zu beachten sind immer die allgemeingültigen Vorgaben:

  • 1,5 Meter Sicherheitsabstand
  • Ausreichende Belüftung in geschlossenen Räumen
  • Tragen von Mund-Nasen-Schutz verpflichtend in ÖPNV, Geschäften, Ämtern etc.
  • Eigenes Hygienekonzept auf Basis verbindlicher Rahmenkonzepte
  • Aufnahme von Kontaktdaten der Teilnehmer, Gäste, Besucher etc.

Bestimmungen nach Veranstaltungstyp

FAQ | Stand: 15.10.2021

BITTE BEACHTEN

Diese Informationen sind eine eigene Zusammenstellung der rechtlichen Verordnungen und dienen als Orientierung für Ihren Aufenthalt bzw. Ihre Veranstaltungsplanung in Nürnberg. Wir möchten darauf hinweisen, dass wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität erheben. Maßgeblich ist nur die die aktuelle Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in der jeweils aktuellen Fassung.
Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen, sich für rechtlich verbindliche und allgemeingültige Informationen und Rückfragen bitte an die zuständige Kreisverwaltungsbehörde, das Ordnungsamt der Stadt Nürnberg oder das Gesundheitsamt der Stadt Nürnberg zu wenden. In Einzelfällen kann die Behörde Ausnahmegenehmigungen erteilen, wenn dies aus infektionsschutzrechtlicher Sicht vertretbar ist.

top